Mittwoch, August 20

EXPLORE YOUR CITY: MÜNSTER ALTSTADT



Münster ist für mich keine ganz unbekannte Stadt und dennoch muss ich sie erste erkunden, was mir viel Spaß macht. Gestern stand deshalb ein bisschen Sightseeing auf dem Programm: Lambertikirche, Prinzipalmarkt, Friedenssaal, Rathaus, St. Paulus Dom, " Münster like a tourist". Die Altstadt ist wunderschön und die ganzen hübschen Cafés, Gebäude, Torbögen und das Kopfsteinpflaster machen einen Bummel durch die Stadt zu einem regelrechten Sonntagsspaziergang. Ich freue mich schon auf den Markt am Domplatz und darauf die anderen Teile des Stadtbereichs kennen zu lernen. Wenn ihr Tipps für nette Cafés, Restaurants oder ähnliches habt, bitte in den Kommentaren teilen, ich freue mich über jeden Hinweis! :) Im nächsten Teil dieser "Reihe" stelle ich euch meine erste kulinarische Entdeckung aus Münster vor, seid gespannt! 

Sonntag, August 17

NEUE SILIKONFREIE HAARPFLEGE VON HERBAL ESSENCES



Kennt ihr noch die Werbung? Die von früher? Mit den ekstatischen Frauen unter der Dusche? ;) Dann habt ihr ungefähr das Bild im Kopf, dass ich bislang von Herbal Essences hatte. Effekthaschisch, ein bisschen "over the top". Pflegewirkung? Keine Ahnung, aber definitiv gut duftend! Für mich eher uninteressant.

Jetzt kommt die Marke jedoch mit einem ganz neuen Konzept daher, dass mir auf den ersten Blick sehr zusagt. "Clearly Naked 0%" steht für 0% Silikone, Parabene und Farbstoffe. Hört sich wunderbar an, das schauen wir uns doch näher an, oder?


Die neue Produktrange umfasst drei Shampoos und eine Spülung, wobei wir bei der Spülung einen Punktabzug geben müssen, da sie eben schon Silikone enthält-schade! Hier frage ich mich warum man sich die Silikone nicht sparen oder die Spülung gleich weglassen konnte. Da ich sie damit also leider nicht testen kann (Stichwort Pflanzenhaarfarbe, mehr darüber in diesem Blogpost), widmen wir uns direkt den Shampoos.


Die drei Shampoos haben jeweils drei unterschiedliche sehr angenehme und nicht zu aufdringliche Düfte, die mir sehr gut gefallen und zum "natürlichen" Konzept passen: Weißer Tee und Minz-Extrakt für mehr Glanz, Kräuter und Minz-Extrakt für mehr Feuchtigkeit und Grapefruit plus Minz-Extrakt für mehr Volumen. Wer sich genauer für Inhaltsstoffen interessiert, wird bei Codecheck mit der ganzen Liste fündig. Das Ergebnis entspricht nicht wirklich dem Gefühl, welches der Produktname "clearly naked" prophezeit.

Was mir direkt aufgefallen ist, die Shampoos schäumen sehr gut und bilden einen besonders leichten, fluffigen Schaum, der sich gut wieder ausspülen lässt. Die Pflegewirkung zu beurteilen finde ich an dieser Stelle eher schwer, weil ich stets eine Spülung verwende und man nach 2-3 Anwendung keine glaubhafte Beurteilung abgeben kann. Ich bin nach der kurzen Testphase aber angetan und werde die drei Shampoos weiterhin benutzen. Mein Favorit ist aktuell das Feuchtigkeitshampoo, da meine Naturlocken hier nach am besten aussehen. Positiv hevorheben möchte ich außerdem den Verschluss, welcher sehr gut dichthählt und wunderbar Schweinereien im Koffer vorbeugt. Daumen hoch dafür!

Falls euer Interesse geweckt wurde, ihr aber noch unsicher seid, könnt ihr euch hier eine Gratis Probe bestellen.  Vielleicht kennt ihr die neuen Shampoos aber auch schon und könnt mir von euren Erfahrungen berichten?

Donnerstag, August 14

OUTFIT: ROMANTIC SUMMER LOOK


 
lace top Forever21 // pink shirt H&M // necklace Bijou Brigitte // pants Tally Weijl // loafer Blink by Bronx
 
Hier sind also die ersten Outfit-Bilder, die ich in Münster geschossen habe, ganz spontan und wie man sieht mit Selbstauslöser. Das Spitzenoberteil trage ich heute zum ersten Mal, ich habe es Anfang des Jahres in Paris gekauft und seitdem gerätselt, wie man es kombinieren könnte. Über ein Kleid? Als Beach-Look einfach zum Bikini? Heute habe ich es dann einfach vom Bügel genommen und drübergezogen, Punkt. Einer der Vorteile eines offenene Kleiderschranks, man hat stets alle Teile im Blick und verliert keines aus den Augen...oder in der hinteren Schrankecke. Die gibt es bei mir nämlich nicht mehr. Wie ihr auf Instagram schon sehen konntet, habe ich mich von meinem Schrank verabschiedet und ein selbstkonzipiertes offenes System gewählt. Vielleicht mache ich darüber noch einen Beitrag, hättet ihr daran Interesse?

Dienstag, August 12

NEW IN: HANDMADE BOHO JEWELRY BY MARIA CORCUERA



Heute möchte ich euch meinen derzeitigen Lieblingsschmuck vorstellen, mit dem mich die mexikanische Schmuckdesigerin Maria Corcuera vor ein paar Wochen überrascht hat. Ihr Shop ist zauberhaft, es gibt tolle Ohrringe, Ketten und ganz süße Armbänder aus Gold, Silber und Edelsteinen. Die Schmuckstücke werden aus Hamburg versendet, weshalb der Versand super fix geht, was ich besonders gut finde, da Schmuck in dieser Art und Qualität häufig aus dem Ausland bestellt werden muss und hohe Versandkosten hat. Mein Lieblingsstück ist die vergoldete Muschelkette, die ich in diesem Outfitpost schon getragen habe. Kennt ihr auch Onlineshops für einzigartigen Schmuck im Boho-Stil? Dann bitte her damit! :) 

Sonntag, August 10

OUTFIT: MINKPINK & MINNETONKA


 
sunnies Ray-Ban* // earrings & short necklace Maria Corcuera*, long necklace six
//
dress Minkpink // boots Minnetonka

Wenn ich in meine neuen Minnetonkas schlüpfe, durch die Wiese streife und mich die Gräser und Halme an den Beinen kitzeln, fühle ich mich wie ein Indianer-Mädchen. Fühle ich mich frei und glücklich. Jetzt wo ich nicht mehr in einer außnahmslos urbanen Großstadt wohne, sondern in einer beschaulichen Stadt, in der es manchmal so scheint als ob die Zeit für einen Moment inne halten wurde, genieße ich die Natur in vollen Zügen. Ich genieße die Spaziergänge im Grünen und freue mich über die herzlichen Münsterraner, denen ich nur zu gerne ein Lächeln zurückgebe. Mein Master-Studium geht erst im September los, deshalb nutze ich jetzt die Zeit um mich an die neue Umgebung zu gewönen und zu erkunden. Nennt mir doch eure liebsten Orte und Plätze in Münster, dann kann auch ich sie kennen lernen! :)

Donnerstag, August 7

BEFORE/AFTER: BARE SKIN VS. FULL FACE MAKE-UP


Zusätzlich zum Augen Make-up habe ich mir heute mal etwas Besonderes für euch überlegt, es gibt also nicht nur Smokey Eyes, sondern ein komplettes Ausgehmake-up inklusive Contouring und Augenbrauen und jetzt kommt es: der direkte Vergleich zum komplett nackten Gesicht. Bäm! Ich traue mich was! Warum ich das tue? Bei meiner Review für die Dipbrow Pomade von Anastasia Beverly Hills habe ich leider versäumt ein Vorher-Bild zu machen. Deshalb biete ich euch jetzt noch mal die Gelegenheit euch ein besseres Bild vom Produkt zu machen, das ich dieses Mal nicht zu knapp verwendet habe. Ring frei:


Der direkte Vergleich ist wirklich krass, was ich nicht zuletzt auf die verstärkten Konturen schiebe, die ich so normalerweise nicht trage. Auch die kräftigen Augenbrauen tragen ihren Teil bei, gefallen mir aber richtig gut und hier sieht man erst wie präzise und gut man mit der Dipbrow Pomade arbeiten kann.

Für die Smokey Eyes habe ich zur Naked 2 Palette von Urban Decay und der "Au Naturel" von Sleek gegriffen, die matten Töne gefallen mir bei diesen beiden Paletten unheimlich gut und eignen sich auch  sehr gut für Alltagslooks. Als Lidschattenbase habe ich die Shadow Insurance von Too Face verwendet und als Make-up das Healthy Mix Serum von Bourjois. Auf den Lippen trage ich meinen geliebten marvelous Moxie Lipgloss von bareMinerals in der Farbe "Party Starter" mit irgendeinen Nude Lippenstift darunter und der Rest ist relativ beliebig.

Wie gefällt euch der Look und was haltet ihr vom Vorher/Nachher-Vergleich? 

Dienstag, August 5

REVIEW: DEKORATIVE NATURKOSMETIK VON LAVERA



Drei Monate ist es her, dass ich beimm Beautypress Event (klick für den Bericht) in Frankfurt die zertifizierte Naturkosmetikmarke Lavera kennen gelenrt habe, das erste Zusammentreffen fiel zurückhaltend aus, ein paar Wochen später kam es dafür zum erneuten Kontakt mit der Möglichkeit sich einige Produkte aussuchen zu können. Da ich beim Event bereits von anderen Marken sehr viele Produkte aus dem Bereich der Körper- und Gesichtspflege zum Testen bekommen habe, entschied ich mich hier ausschließlich für dekorative Kosmetik, die ich euch nun vorstellen möchte. Vorweg: Lavera hat, aus mir unbekannten Gründen, keinen eigenen Online-Shop, die Produkte sind aber in vielen gängigen Onlineshops  und in praktisch allen Biosupermärkten erhältlich. Bei Interesse einfach mal Augen offen halten oder Google befragen. Ebenso was die Preise angeht, welche sich mit durchschnittlich 6-12€ im mittleren Preissegment befinden.

Zunächst habe ich mich für drei verschiedenen Lippenprodukte entschieden: einen Glossy Lips Lipgloss in der Farbe "09 Delicious Peach", einen Lippenstift in der Farbe "21 Caramel Glam" und einen Brilliant Care Lippenpflegestift in der Farbe "01 Frosty Champagne". Der Lipgloss gefällt mir hierbei am besten, die Farbe ist dezent aber sichtbar und durchaus schmeichelhaft, vor allem wenn es um eher trockene Lippen geht und die Textur ist angenehm. Der Lippenstift ist vor allem für den Alltag eine unkomplizierte Sache, die Farbe ist auch hier nicht unnatürlich, die Textur ebenfalls angenehm, kaschiert aber keine trockenen Lippenfältchen. Der getönte Pflegestift ist für mich eher ein Fehlgriff, die Textur empfinde ich als "grissig" und auch optisch ist die Farbe nicht sehr zeitgemäß, erinnert mich etwas an den Perlglanz Pflegestift von Bebe...von vor 10 Jahren, war damals eine gute Sache, heute eher mit Vorsicht zu genießen. Vielleicht kann man den Stift nOch als Highlighter zweckentfremden?


Kommen wir zu zwei Teintprodukten, ein Mal das Fine Loose Mineral Powder in transparent und der Soft Glowing Highlighter in der Nuance "02 Shining Pearl". Über das Puder konnte ich mir noch kein abschließendes Urteil bilden, es ist auf den ersten Blick ganz gut, was die Haltbarkeit angeht kann ich leider noch kein Fazit abgeben. Die Farbe "transparent" ist auf jeden Fall nicht zu "kalkig", was ich schon häufiger bei "transparenten" Pudern erlebt habe. Der Highlighter überzeugt nicht leider gar nicht, der "Glow" ist weder soft noch "sonnengeküsst" wie man so schön sagt, genau genommen kann ich gar nicht beschreiben wie er nun ist, weil man auf den Wangen einfach nichts davon sieht und aus dem Handrücken verrieben ist auch nicht mehr viel zu erkennen. Keine Ahnung was ich dazu jetzt sagen soll...keine Kaufempfehlung...obwohl er im Pöttchen echt vielversprechend aussieht...


Zum Abschluss habe ich noch zwei Beautiful Mineral Eyeshadow in den Nuancen "08 Matt'n Cream" und "09 Matt'n Copper" und ein So Freh Mineral Rouge Powder, in der Nuance "02 plum blossom". Die Lidschatten gefallen mir richtig gut. Ich habe mich hier bewusst für zwei zusammenpassende matte Töne entschieden, da diese meiner Meinung nach genau richtig für jeden Tag sind. Mittelmäßig pigmentiert (sagt es und denkt an ihre Sleek-Lidschatten) aber schön butterig und absolut easy in der Anwendung, die Verpackung ist auch ideal fürs Schminktäschen, da schön klein und sicherer Verschluss. Beim Rouge habe ich leider eine Farbe erwischt, die nicht so ganz mein Fall ist. Ich trage lieber sehr warme, goldige Töne auf den Wangen. Die Pigmentierung ist auch hier nicht zu stark, was gerade Schminkanfängern entgegen kommt und Fleckigkeit entgegen wirkt. Kein Fehlgriff, wird wahrscheinlich verschenkt.

Abschließend kann ich sagen, dass der Lipgloss und die Lidschatten meine Lieblingsprodukte sind und das Mineral Puder unbedingt weiter getestet werden muss. Vielleicht hat es ja sogar jemand von euch getestet und kann mehr darüber sagen? Welche Erfahrungen habt ihr mit der Marke Lavera gemacht?

Blog-Finden.de