Donnerstag, September 18

MY SUMMER TOP & FLOP BEAUTY PRODUCTS



top! Eau Thermale Avène self-tanning lotion face and body, 100ml für  rund 12€ 
Im Gesicht bin ich was Selbstbräuner angeht eher vorsichtig, zum einen lassen sich Patzer schlecht verbergen, ein falscher Farbton kann echt peinlich werden und nicht zuletzt ist meine Haut dort sehr empfindlich. Deshalb bin ich sehr froh über das Produkt von Eau Thermale Avène, da es meine Haut nicht reizt und einen sehr schönen dezenten Farbton auf die Haut zaubert. Für den Körper ist mir der Effekt zu gering, deshalb verwende ich dort ein anderes Produkt (siehe weiter unten). 

top! Phyto Phytojoba feuchtigkeitsspendendes Shampoo, 200ml für  rund 13€ 
Dieses Shampoo stand schon ein ganzes Weilchen bei mir im Schrank, ich habe es mir aufgehoben. Als ich es dann ausprobiert habe war ich sehr überzeugt. Meine Haare waren danach wunderbar frisch, sauber und weich. Man hat richtig gemerkt, dass man seinen Haaren etwas Gutes getan hat. Der Geruch ist ebenfalls sehr angenehm, Richtung Mandel-Kokos. Die Inhaltsstoffe sind dummerweise Dunkelgrau auf Hellgrau gedruckt und so winzig, dass man sie nur schwer entziffern kann, das ist etwas ärgerlich.

top! St. Tropez self-tan bronzing mousse, 120ml für  rund 20€ 
Das Mousse lässt sich mit dem passenden Handschuh im Handumdrehen streifenfrei und absolut gleichmäßig auftragen. Da es getönt ist hat man sofort einen Effekt und kann gut sehen, welche Stelle schon eingeschmiert sind und welche nicht. Das erleichtert die Angelegenheit enorm. Der Bräunungston ist zunächst eher "grünlich", entwickelt sich dann aber zu einem perfekten Bronzeton, keine Spur von  Orange. Der Bräunungsgrad ist (obwohl es noch eine dunklere Nuance gibt) kräftig, mit einem Mal hat man direkt eine nette Sommerbräune. Hinzu kommt der neutrale Geruch, man merkt schon, dass sich etwas auf der Haut befindet, aber man hat nicht diesen typischen Selbstbräuner-Geruch und kann direkt unter Leute gehen. Für mich das perfekte Produkt. Bei Youtube gibt es zudem unzählige Demonstrations-Videos, in denen genau erklärt wird, wie man zum perfekten Ergebnis kommt, Stichwort, Ellenbogen, Hände & Co. Die 240ml Flasche bekommt ihr übrigens inklusive Handschuh besonders günstig bei QVC.



top! Catrice  Beautifying lip smoother "020 apricot cream", 9ml für  3,45€ 
Neu im Sortiment und genau mein Fall. Lipglosse trage ich so gut wie nie und Lippenstifte trocknen eher aus, als zu pflegen. Dieses Lippenprodukt kaschiert meinen trockenen Lippen und Lippenfältchen, ohne sich zu schwer anzufühlen und pflegt zusätzlich. Ich trage den Lip Smoother mittlerweile jeden Tag, wenn ich das Haus verlasse. Perfekt, mehr gibt's dazu nicht zu sagen.

top! Sleek Blush "Rose Gold", 8 Gramm  für  5,50€ 
Dieses Rouge ist ein Klassiker und dürfte jedem ein Begriff sein, auch ich habe es im Sommer wieder besonders gerne getragen, der feine Goldschimmer kommt im Sonnenlicht optimal zu Geltung. Vor allem was für warme Hauttypen oder solche, die gerne den Eindruck davon erwecken. Aber Vorsicht bei der Dosierung, man braucht wirklich nur sehr wenig davon.

top! Anastasia Beverly Hills Dipbrow Pomade "Auburn",  
Dieses Produkt erlebt gerade einen wahren Jubelzug durch die Kontinente, alle schwärmen, alle lieben es. Und so auch ich. Die Pomade verhält sich wie ein Geleyeliner und lässt sich mit einem abgeschrägten Pinsel ganz individuell auftragen, dezent oder kräftig. Alles ist möglich und auch die Farbauswahl bietet ein breites Spektrum. Hier kommt ihr zu meiner ausführlichen Review.



top! Catrice Glamour Doll Volume Mascara, 10ml für 3,95€
Endlich mal wieder eine günstige und überzeugende Mascara aus der Drogerie. Die Wimpern werden verlängert und schön getrennt. Das Bürstchen ist aus Gummi hat aber sehr viele feine Lamellen, sodass jede Wimper gut erreicht und sauber getuscht wird. Fliegenbeinchen & Schmierflecken adé. Gefällt mir sehr gut!

top! Essie Nagellack "Fiji", 13,5ml für 7,95€
Dieser Nagellack war schon im Frühjahr bei meinen Tops & Flops dabei und gehört nach wie vor zu meinen Lieblingen. Irgendwas zwischen Pastelrosa und Weiß, eigentlich nicht so spektakulär, aber Leute es ist Fiji! Die Farbe hat eine unerklärliche Anziehungskraft, vielleicht liegt es auch ein der starken Deckkraft, die andere Lacke in dieser Farbe nicht aufweisen. Die Farbe passt einfach immer.

top! Real Techniques "deluxe crease brush", im Set mit 4 anderen Pinseln für rund 25€
Ich weiß gerade gar nicht, wie viel ich schon über die Pinsel von Real Techniques gesagt habe, deshalb gleich vorweg: ich finde sie richtig gut. Im Sommer habe ich aber vor allem den deluxe crease brush verwendet, welcher besonders vielfältig einsetzbar und damit ein perfekter Begleiter im Schminktäschchen ist. Ich habe damit konturiert, Highlights gesetzt, die Augenfalte betont und Concealer abgepudert. Wunderbarer Pinsel, kann ich nur empfehlen.

top! Manhattan Soft Compact Powder, 9 Gramm für 3,45€
Auf dieses Puder habe ich seit Teenager-Tagen gesetzt und es seitdem immer wieder nachgekauft. Im letzten Jahr habe ich dann einige andere Puder, vor allem transparente Varianten, von anderen Herstellern getestet, sodass ich regelrecht abgelenkt war. Aus einer Laune heraus habe ich dann wieder zu meinem heimlichen Star gegriffen und siehe da, keines der Puder die ich in der Zwischenzeit getestet habe, erzielt so ein makelloses, weiches Ergebnis. Also weg mit dem Schnick-Schnack und hin zum Klassiker.



flop! P2 Perfect Lips refine + prime lip base, 10ml für 3,25€
Bei diesem Produkt habe ich etwas völlig anderes erwartet, als ich bekommen habe. Bei einem Lippen Primer denke ich an einen Balsam, dass sich relativ durchsichtig auf die Lippen legt und Fältchen/Unebenheiten kaschiert. Dieses Produkt ist aber dickflüssig, hautfarben und sehr stark deckend. Man muss es sehr schnell verteilen, da es zügig antrocknet und sich dann nicht mehr bewegen lässt. Das Gefühl auf den Lippen gefällt mir nicht und die Deckkraft finde ich zu heftig und pastig. Vielleicht könnte man es als Concealer verwenden? Als Lippen Primer möchte ich es jedenfalls nicht verwenden.

flop! Lavera Soft Glowing Highlighter, 4 Gramm für 5,99€
Von diesem Produkt war ich schnell sehr enttäuscht, von einem "Soft Glow" ist hier nichts zu sehen, die Konsistenz ist etwas grießig und komisch, das Produkt lässt sich nur schwerfällig verteilen und das große Problem: man sieht überhaupt keinen schönen Glow. Genau genommen sieht man ungefähr gar nichts, außer vielleicht die Foundation, die sich durch den schwierigen Auftrag darunter verkrümelt.




flop! Catrice Eyebrow Filler, 6,5ml für 3,49€
Vielversprechendes Produkt, dass meine Erwartungen leider nicht erfüllen konnte. Das Bürstchen ist meiner Meinung nach viel zu groß (anders als beim Pendant von Benefit!), der Auftrag ist dadurch relativ unkontrolliert und das Produkt verteilt sich nicht gleichmäßig, was wohl das große Problem ist. Gerade am Ende der Braue setzt sich dick Produkt ab und vorne ist nichts zu sehen. Gefällt mir nicht.

flop! Yves Rocher Eyeliner, 2,5ml für 3,99€
Hier stimmt wirklich gar nichts, der Pinsel ist zu viel kurz, es lagert sich zu viel Produkt daran ab und die Flüssigkeit trägt sich beim Aufmalen selbst wieder ab. Die Farbe ist nicht tiefschwarz und hält zudem nicht besonders lange. Großer Fehlkauf, schade!




flop! Yves Rocher Extra Volumen Mascara, 5ml für 6,99€
Diese Mascara war ein Testkauf, im Internet konnte ich nicht viel darüber finden, aber ich wollte sie einfach mal ausprobieren. Das Foto zeigt es schon, am Bürstchen lagert sich viel zu viel Produkt ab. Die Wimpern verkleben sofort, Patzer rund um's Auge sind das Ergebnis. Die Tusche ist von der Konsistenz zudem sehr schmierig und trocknet langsam. Für mich unbrauchbar.

Hier kommt ihr zu meinen Top & Flop Produkten aus dem Frühling. Benutzt ihr selbst welche von den Produkten? Wie ist eure Meinung dazu? Stimmt ihr mir zu oder habt ihr andere Erfahrungen gemacht? 

Dienstag, September 16

OUTFIT: FLORAL FALL DRESS



// dress and boots Missguided* //

 
Bei mir ist heute der Herbst eingezogen, eigentlich sogar schon gestern, als ein Päckchen von Missguided mich erreichte. Enthalten waren neben dem Kleid und den Boots auch ein cognac-farbenes Jäckchen in Wildleder-Optik mit Fransen, das allerdings so faltig ankam, dass ich mir erst mal überlegen muss, wie ich es wieder glatt bekomme. Ich werde es wohl mal mit dem Bügeleisen und einem Tuch dazwischen versuchen. Wünscht mir Glück, ich würde euch das gute Stück gerne bald hier präsentieren! Ansonsten tröpfeln die Tage so vor sich hin, der Alltag hat sich noch nicht eingestellt, dafür meine neue Pilates-Routine. Ein Mal die Woche im Kurs, zwei- bis dreimal zusätzlich zu hause. Als Anfänger halte ich mich dabei gerne an Video-Workouts, meine aktuellen Favoriten: Blogpilates und HappyAndFitPilates. Habt ihr auch Erfahrungen mit Pilates? Was für Workouts macht ihr gerne?


Sonntag, September 14

EVENTBERICHT: DM MARKEN CAMP DÜSSELDORF 2014



Gestern fand nun zum zweiten Mal das dm Markencamp im Meliá Hotel in Düsseldorf statt. Beim Marken Camp handelt es sich nicht um ein typisches Beautyblogger Event, sondern um ein sogenanntes Barcamp, bei dem Vorträge (Sessions) zu verschiedenen Themen gehalten und Disskussionsrunden gestartet werden. Man tauscht also seine Expertise und seine Meinung zu Themen aus, die entweder gerade aktuell sind, oder mit dem Blogger Business zu tun haben. Unter anderem gab es Sessions zu den Themen Social Media & Recht, Do-Follow/No-Follow, Schleichwerbung aka. Sponsoring und Wie entstehen Trends.


Das Rahmenprogramm wurde festgesteckt und von einer reichhaltigen Verköstigung, sowie einigen Beautystaionen (Haare, Nägel, Make-up, etc.) und einer Bastelrunde begleitet. Schminken oder Frisieren lassen habe ich mich nicht, aber eine Handmassage habe ich mir nicht entgehen lassen. Bei Alverde habe ich es mir zudem nicht nehmen lassen, mich zu erkundigen warum mein Heiliger Gral der Haarpflege die Amaranth Haarspülung aus dem Sortiment genommen wurde. Wirtschaftliche Gründe seien hierfür der Grund, die Spülung habe sich einfach nicht gut genug verkauft. Ernüchternd, dieses Produkt war unvergleichlich. Schließlich wurden auch Produktneuheiten und Highlights der Marken Balea, Alverde, Dontodent, Das gesunde Plus, ebelin und P2 präsentiert und mit kleinen Gimmicks zum Mitnehmen gespickt. (Prima Idee übrigens auch Schokoriegel wegzugeben!)


Nicht zuletzt machen so ein Camp aber auch die Leute aus, die man trifft. Ich habe mich besonders gefreut meine liebe Sarit und Denise getroffen zu haben, die ich auf Grund der geografischen Entfernung nicht so oft zu sehen bekomme. Und natürlich Marina und Tina, die ich zwar häufiger sehe, durch meinen Umzug aber auch nicht mehr so oft wie früher. Außerdem konnte ich vielen Menschen, die ich noch nicht kanne, die Hände schütteln und grüße daher alle, die sich ein Herz gefasst und einfach mal Hallo gesagt haben. :)

Donnerstag, September 11

FOTD. MESSY HAIR FOR MESSY DAYS


lips MAC Darkside // earrings & shell necklace Maria Corcuera* // fragrence LUSH Sikkim Girls*

Der sogenannte "Messy Dutt" gehört mittlerweile nicht nur ins Standart-Vokabular einer jeden modebewussten Frau, sondern auch ins Frisuren-Repertoire einer solchen. Dabei ist es gar nicht so einfach den Knödel auf dem Kopf so richtig lässig und ungewollt aussehen zu lassen. Beim ersten Anlauf klappt das selten oder nur unter zu Hilfenahme von Trockenshampoo. Am besten funktioniert es mit nicht ganz frisch gewaschenen Haaren und einigen Haarnadeln. Über Kopf werden die Haare zusammengenommen und schließlich zu einem großen undefinierten Objekt festgesteckt. Hier und da geschickt ein paar Strähnchen raus gezupft wird der Look perfekt. Was ist euer Rezept für den perfekten Messy Bun? Tragt ihr diese Frisur regelmäßig oder nur an Badhair-Days?


Dienstag, September 9

OUTFIT: JEFFREY CAMPBELL BOOTS



sunglasses Ray Ban*  //  shirt Review  //  pants H&M  //  boots Jeffrey Campbell

Ich war in letzter Zeit wieder häufiger privat und in der Stadt shoppen, ein paar Basics und Teile für den Herbst mussten her. Fündig geworden bin ich unter anderem bei Peek & Cloppenburg, TK Maxx und H&M. Ihr werdet noch das eine oder andere neue Teil zu sehen bekommen! Das heutige Outfit ist (abgesehen von der Sonnenbrille, die ihr langsam vermutlich schon gar nicht mehr sehen könnt) von Kopf bis Fuß neu. Absolutes Highlight natürlich die neuen Boots von Jeffrey Campbell, die ich mir zum Master Studiumsbeginn (oder so…) gegönnt habe. Ich liebe sie, die Farbe, das Leder, die Schnallen, perfekte Schuhe! In einer Woche beginnt dann ganz gemächlich das neue Studium, ich bin irrsinnig gespannt wie es wird. Gehört habe ich schon so viel, gesehen habe ich auch schon ein bisschen was, aber zu einem vollständigen Bild haben sich diese Informationen noch nicht in meinem Kopf gebildet. Aber ich bin überzeugt, es wird super. :)

Sonntag, September 7

AMU: GOLD, PINK AND BLUE- NO MAGIC



FACE
Avène Antirougeurs Jour Schützende Feuchtigkeitscreme
Avène Korrigierendes Make-up Fluid "02 Naturel"
Maybelline Fit Me! Concealer "20"
Avène Mosaik Puder "transparent"

BROWS
Anastasia Beverly Hills Dipbrow Pomade "Auburn"

EYES
Lime Crime Eyeshadow Helper
NYX Jumbo Eyepecil "milk"
Sleek "ACID" Eyeshadow Palette (pink)
Inglot Eyeshadow "74" AMC (pink with glitter)
KIKO Eyeshadow "102" (gold)
MAC Eyeshadow "Deep Truth" (blue)
Essence liquid Ink eyeliner waterproof
Catrice Glamour Doll Volume Mascara "black"
Benecos Natural Kajal "black"

LIPS
Catrice Beautifying Lip Smoother "020 Apricot Cream"

Ich hatte mal wieder Lust auf etwas mehr Farbe und habe mich ganz spontan für Gold, Pink und Blau entschieden. Für den Teint habe ich alle Produkte aus dem letzten Post über Avène verwendet. Der Lidschatten "Deep Truth" von MAC ist definitv mein liebster blauer Lidschatten, keine Frage also, dass ich ihn eingebracht habe, beim Pink war ich etwas wagemutiger und habe einen Inglot Lidschatten verwendet, den ich noch nie zuvor benutzt hatte, für das goldene Highlight im inneren Augenwinkel habe ich mich an einen satten, warmen Goldton von KIKO gehalten. Zunächst habe ich den pinken Lidschatten aufgetragen, anschließend den blauen Lidschatten, die Kanten verblendet und den goldenen Lidschatten aufgetupft. Nach oben habe ich mit einem Cremefarbenen Lidschatten verblendet. Eyeliner und Mascara und fertig! Ihr merkt, manche Looks sehen nach viel mehr Arbeit aus, als tatsächlich dahinter steckt. Alles was man braucht sind gut pigmentierte Lidschatten, 2-3 anständige Pinsel und eine Ausdauer beim Verblenden, that's it! Vielleicht motiviert das die eine oder andere sich auch mal an einen solchen Look zu trauen. :)

Blog-Finden.de